Ärzte Zeitung, 15.04.2010

DGSS unterstützt Doktorarbeiten zum Thema Schmerz

BOCHUM (eb). Mit drei Promotionsstipendien in Höhe von je 4 000 Euro will die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS) Doktoranden unterstützen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2010.

Ziel der Stipendien ist es, Doktoranden mit einer Promotion auf dem Gebiet der Schmerzforschung zu fördern. Die Bewerber sollen bereits die Promotion zu einem schmerzbezogenen Thema auf dem Gebiet der klinischen oder grundlagenwissenschaftlichen Forschung begonnen haben. Es wird erwartet, dass die Ergebnisse der Arbeit beim Schmerzkongress im Oktober 2010 in Mannheim als Poster präsentiert werden.

Der komplette Ausschreibungstext unter: www.dgss.org/index.php?id=300

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3603)
Panorama (33051)
Organisationen
DGSS (80)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »