Ärzte Zeitung online, 22.09.2011

Jeder elfte Europäer hat täglich Schmerzen

HAMBURG (dpa). Jeder elfte Europäer hat Experten zufolge täglich Schmerzen.

Die Beschwerden treten vor allem im Rücken-, Gelenk-, Nackenbereich auf, sagte der Wiener Professor Hans Georg Kress, Präsident des Dachverbandes der europäischen Schmerzgesellschaften (EFIC), am Donnerstag auf einem Kongress in Hamburg.

So hätten im Jahr 2010 in Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und Deutschland insgesamt 52,7 Millionen Menschen regelmäßig an Schmerzen gelitten.

Von chronischen Schmerzen sprechen Ärzte, wenn die Beschwerden länger als drei bis sechs Monate andauernd oder wiederkehrend auftreten, erläuterte Kress. An dem Treffen in Hamburg nehmen bis zum Samstag etwa 4000 Spezialisten teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »