Ärzte Zeitung online, 13.11.2017
 

Reisemedizin

Tramadol im Koffer: Britin in Ägypten verhaftet

NEU-ISENBURG. Wegen der Einfuhr von 300 Tramadol-Tabletten wurde eine 33-jährige Britin im ägyptischen Ferienort Hurghada festgenommen, berichtet die "BBC ". Die Frau gibt an, das Analgetikum sei für ihren ägyptischen Freund mit Kreuzweh bestimmt gewesen. Sie habe vom Verbot des Opioids in dem Land nichts gewusst. In Ägypten kann bei Drogenschmuggel die Todesstrafe verhängt werden. (eis)

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3415)
Reisemedizin (1719)
Organisationen
BBC (434)
Wirkstoffe
Tramadol (116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »