Ärzte Zeitung, 02.07.2010

Hyaluronsäure ins Gelenk lindert Schulterschmerz

TOKIO (hub). Bei chronisch schmerzender Schulter lohnt ein Therapie-Versuch mit Hyaluronsäure-Injektionen.

Mehrere Parameter wie Schmerz und Funktion besserten sich so, hat eine Metaanalyse bestätigt. Einbezogen in die Analyse wurden 19 randomisierte Studien mit insgesamt 2120 Teilnehmern Arthritis Care & Research 2010; 62: 1009). Die Ergebnisse wurden fünf Endpunkten zugeordnet: Schmerz, Ausmaß der Schulterbeweglichkeit, Gesamtfunktionsstatus, Vergleich von Hyaluronsäure- zu Steroid-Injektionen und die Sicherheit der Hyaluronsäure-Injektionen. Beim Schmerz und dem Funktionsstatus gab es eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu Placebo bei kaum erhöhter Nebenwirkungsrate. Eine Verbesserung der Schulterbeweglichkeit wurde aber nicht erreicht. Die Hyaluronsäure-Injektionen waren mäßig effektiver als die Steroid-Injektionen, wenn der Funktionsstatus verglichen wurde. Die Autoren resümieren: Insgesamt betrachtet sind Hyaluronsäure-Injektionen effektiv bei der Linderung von Schulterschmerzen und eine sichere alternative Option bei chronisch schmerzender Schulter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »