Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 21.04.2004

Neues Fachportal zum Thema Migräne

NEU-ISENBURG (eb). Seit kurzem ist die Migräne-Akademie, eine Initiative von MSD, mit einem eigenen Fachportal im Internet vertreten. Ärzte erhalten dort Hintergrundinfos und Diagnose-Unterstützung.

Aufgelistet sind die aktuellen Leitlinien der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft sowie die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Zudem gibt es dort Kongreßberichte und Links zu den wichtigsten Fachgesellschaften zu Kopfschmerzen. Die Migräne-Akademie ist ein Zusammenschluß von zehn Ärzten aus Kliniken, Praxen sowie Forschung und Lehre.

Die Kollegen haben langjährige Erfahrungen in der Therapie bei neurologischen Erkrankungen. Universitätsprofessoren sind als Spezialisten ebenso vertreten wie niedergelassene Allgemeinmediziner und Neurologen. Ziel der Akademie ist unter anderen, aktuelle und praxisnahe Fortbildung sowie ein Dialogforum zu bieten.

Ärzte können sich einloggen unter www.migraene-akademie.de mit dem DocCheck®-Paßwort oder der Yahoo-ID von "MyYahoo für Ärzte".

Topics
Schlagworte
Kopfschmerzen (476)
Krankheiten
Kopfschmerzen (1544)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »