Ärzte Zeitung, 12.09.2006

Europäischer Aktionstag zum Thema Migräne

BRÜSSEL (eb). Heute wird in Brüssel der erste europäische Migräne-Aktionstag ausgerufen. Motto: "Ordinary People Doing Extra-Ordinary Things" (Normale Menschen tun außergewöhnliche Dinge).

Diese Initiative von Selbsthilfegruppen aus vielen Ländern Europas hat das Ziel, aktiv über Migräne und Möglichkeiten der Vorbeugung zu informieren.

"Damit soll auch das immer noch gängige Vorurteil, Migräne sei keine richtige Krankheit, ausgeräumt werden", so Dr. Dietmar Krause vom Deutschen Grünen Kreuz, das den Aktionstag unterstützt. Auch in Deutschland sind heute und an den folgenden Tagen Aktionen geplant.

Infos zum ersten europäischen Migräne-Aktionstag gibt es unter: www.forum-schmerz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »