Ärzte Zeitung, 04.09.2007

Triptan lindert Kopfweh - nicht nur bei Migräne

LOS ANGELES (mut). Zolmitriptan als Nasenspray eignet sich auch gut für Patienten mit Clusterkopfschmerz. In einer US-Studie ließen sich die Beschwerden damit innerhalb von 30 Minuten deutlich lindern.

In der Studie nahmen 52 Patienten das Präparat (in Deutschland als AscoTop® erhältlich) oder Placebo bei Attacken mit Clusterkopfschmerzen ein. Die Wirkung wurde jeweils nach 30 Minuten überprüft, insgesamt wurden 151 Attacken der Patienten ausgewertet.

Das Ergebnis: Mit Placebo ging der Wert auf einer Fünf-Punkte-Kopfschmerzskala im Schnitt um 30 Prozent zurück, mit 5 mg Zolmitriptan waren es 50 Prozent, und mit 10 mg der Arznei gingen die Schmerzen um fast zwei Drittel zurück (63 Prozent). Mit der 10-mg-Dosierung war bereits nach zehn Minuten eine deutliche Schmerzreduktion im Vergleich zu Placebo nachweisbar. Über die Studie haben jetzt US-Forscher aus Los Angeles in der Fachzeitschrift Neurology berichtet (69, 2007, 821).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schadet Marihuana dem Herz?

Haschischraucher sterben häufiger an Hypertonie-bedingten Todesursachen als Tabakraucher: Darauf deuten Resultate einer Studie - die allerdings auf wackligen Daten steht. mehr »

Schuss vor den Bug auch der alternativmedizinischen Ärzte

Die Heilpraktiker wehren sich. Sie fühlen sich bei der vom "Münsteraner Kreis" angestoßenen Debatte um die Reform oder gar Abschaffung ihres Geschäftsfeldes außen vor. mehr »

So hitzig diskutieren unsere Online-User

Unseriöser Beruf oder medizinische Alternative: Experten fordern die Abschaffung des Heilpraktikerberufs - und treten damit eine eifrige Debatte los. mehr »