Ärzte Zeitung online, 14.01.2019

Ihre Meinung ist gefragt

Online-Umfrage zum Thema seltene Erkrankungen

Bislang sind nahezu 8000 seltene Erkrankungen bekannt. In einer aktuellen Umfrage wollen wir erfahren, welche Infoquellen Ärzte für dieses Thema kennen und nutzen.

run01_8244402-A.jpg

Bei seltenen Erkrankungen sind gute Informationsquellen wichtig. Immerhin gibt es vier Millionen Menschen in Deutschland, die an einer der rund 8000 „Seltenen“ leiden.

© style-photography.de / stock.adobe.com

NEU-ISENBURG. Seltene Erkrankungen sind nur selten, weil die Zahl der Patienten pro seltener Erkrankung gering ist. Selten sind die Erkrankungen insgesamt betrachtet nicht. Immerhin gibt es 7000 bis 8000 bisher bekannte „Seltene“. Betroffen sind von den mit 80 Prozent genetisch bedingten Erkrankungen in Deutschland insgesamt immerhin rund vier Millionen Menschen.

Wie relevant ist das Thema „Seltene“ im Praxisalltag? Wer betreut überhaupt die Patienten - niedergelassene Ärzte, entsprechende Zentren bzw. Spezialisten? In der Online-Umfrage der „Ärzte Zeitung“ geht es diesmal darum, welche Informationsquellen zu „Seltenen“ niedergelassene Ärzte kennen und nutzen. Bitte machen Sie mit!

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »

So viel Zucker pro Tag darf's sein

Die Auswertung von Fachstudien ist eindeutig genug, um eine konkrete Obergrenze für den täglichen Zuckerkonsum festzulegen. Drei Fachgesellschaften haben sich nun auf eine Menge geeinigt. mehr »