Ärzte Zeitung online, 04.04.2016

Arthrose

Rheumazentrum programmiert Zellen neu

Das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum Berlin kooperiert bei der Erforschung der Arthrose.

BERLIN. Einen neuen Einstieg in die Arthroseforschung wagt das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum Berlin.

Unter Leitung von Professor Max Löhning haben vor kurzem die Arbeiten an einem Projekt begonnen, mit dem erstmals Arthrose auslösende knorpelbildende Zellen so umprogrammiert werden sollen, dass sie wieder funktionsfähigen Knorpel aufbauen.

Sponsor ist die Willy Robert Pitzer Stiftung. (af)

Topics
Schlagworte
Arthrose (499)
Krankheiten
Arthrose (2388)
Rheuma (1778)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »