Ärzte Zeitung, 10.05.2004

PCR-Tests klären Ursache bei reaktiver Arthritis

WIESBADEN (grue). Etwa ein Drittel aller Gelenkentzündungen unklarer Ursache sind auf bakterielle Infektionen zurückzuführen - meist durch Borrelien oder Chlamydien. Beide Erreger können nun mit standardisierten PCR-Tests in wenigen Tagen nachgewiesen werden. Solche Untersuchungen bieten etwa Referenzlabore in Hannover und Berlin an.

Ärzte und Kliniken mit entsprechender Ausstattung können aber auch kostenlos die Anleitung für eine zuverlässige PCR-Erreger-Diagnostik erhalten, wie Professor Henning Zeidler auf einer Veranstaltung der Kompetenznetze in der Medizin beim Internistenkongreß in Wiesbaden berichtete.

Forschergruppen des Kompetenznetzes Rheuma an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Charité Berlin haben bekannte PCR-Tests routinetauglich gemacht.

"Die Empfindlichkeit und Genauigkeit der Verfahren ist verbessert worden", so Zeidler. "Die auf Synovia-Proben optimierten Tests sind zudem preiswert". Alle 27 regionalen Rheumazentren arbeiten bereits mit den validierten Labortests, die bald auch auf dem Markt erhältlich sein sollen.

Weitere Informationen: zeidler.henning@mh-hannover.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »