Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Medikamentöse Therapie der rheumatoiden Arthritis und ihrer Komorbiditäten

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Intelligenter Gurt im Auto vorgestellt

NEU-ISENBURG (Smi). Künftig könnten die Gurtsysteme in Autos durch die Messung der individuellen Knochendichte sicherer werden. Eine entsprechende Erfindung hat der britische Wissenschaftler Roger Hardy vom Cranfield Impact Research Centre in Bedford jetzt vorgestellt, wie das Magazin "New Scientist" im Internet berichtet.

Mittels Ultraschall tastet ein Scanner die Finger von Fahrer und Beifahrer ab und ermittelt daraus deren Knochendichte. Bei einem Aufprall zieht der Sicherheitsgurt bis zu einem errechneten Maximalwert an. Wird der Wert überschritten, gibt das Gurtsystem nach. Damit könnten Brüche bei Menschen mit empfindlichen Knochen vermieden werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »

Nicht nur zu viel LDL-C ist schädlich

Atherosklerose entsteht offenbar nicht nur, wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut zirkuliert. Der Aufbau der Partikel scheint ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen – und hier lässt sich therapeutisch eingreifen, wie Wissenschaftler zeigen. mehr »