Ärzte Zeitung, 12.01.2006

BUCHTIP

So funktioniert Bewegung

Ist die Sehnenkraft eines gefiederten Muskels oder die absolute Muskelkraft stärker ? Warum richtet sich bei einer Coxa vara congenita der Schenkelhals nach der Geburt nicht auf, nach einer Umstellungsosteotomie dann aber doch ? Wer sich schon immer für die Funktionen des Bewegungsapparates interessiert hat, wird in dem Buch "Biomechanik" Antworten auf alle Fragen zu bisher erforschten Gebieten finden.

Professor Benno Kummer beschreibt gut verständlich die komplexen physikalischen und biologischen Zusammenhänge. Das Textverständnis wird durch mehr als 700 Abbildungen unterstützt und weckt das Interesse, sich tiefgehender mit der ansonsten oft "trockenen" Materie zu beschäftigen.

Für Orthopäden, Unfallchirurgen und Beschäftigte in den Bereichen Rehabilitation und Physiotherapie, sind Kenntnisse im Bereich Biomechanik unerläßlich für erfolgreiches Arbeiten. Kummer verbindet das Wissen der exakten Naturwissenschaften mit medizinischen Kenntnissen und berücksichtigt somit den Unterschied zwischen biologischem Substrat und toter Materie. Das vielfarbige Layout ermuntert zum Einarbeiten in physikalische und biologische Weisheiten. (cin)

Benno Kummer: Biomechanik, Form und Funktion des Bewegungsapparates, Deutscher Ärzte-Verlag 2005. 1. Auflage, 604 Seiten, gebunden, 149 Euro, ISBN: 3-7691- 119 2-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »