Ärzte Zeitung, 19.12.2008

Buchtipp

Kompendium für Manualtherapie

Der manualmedizinische Leitfaden "Wirbelsäule" von Dr. Karla Schildt-Rudloff und Dr. Jochen Sachsen ist komplett überarbeitet als fünfte Auflage erschienen. Ergänzt wurde der Inhalt mit Techniken anderer manualmedizinischer Schulen, wobei stets die Einheit von Gelenk und Muskulatur und deren Steuerung betrachtet wird. Neu ist das Kapitel "Schulung der palpatorischen Bewegungssteuerung".

Die Kapitel sind mit aussagekräftigen Fotos illustriert, ergänzt durch Kästen und Zeichnungen. Von lokalisierten Befunden bis zu globalen Störungen wird der Stoff mit Beispielen erläutert. Es gibt Vorschläge für Therapieplanung und -reihenfolge. Dazu kommen Übungen für Patienten zu Hause. (ner)

Karla Schildt-Rudloff, Jochen Sachse: Wirbelsäule. Manuelle Untersuchung und Mobilisationsbehandlung für Ärzte und Physiotherapeuten, Urban & Fischer, 5. Auflage 2008, 268 Seiten, 39,95 Euro, ISBN 978-3-437-46991-6

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »