Ärzte Zeitung, 14.06.2011

Gelenkschmerz bei jungen Frauen kann Gicht sein

BERLIN (gvg). Gicht gilt als eine Erkrankung von Männern. Wenn Frauen Gichtanfälle erleiden, dann vor allem nach der Menopause - sagen die Lehrbücher.

Doch Vorsicht: Auch bei jungen Frauen können Gichtanfälle auftreten. Gefährdet sind vor allem vermeintliche "Topmodels", die unkontrolliert fasten und auch noch Diuretika schlucken. "Eine neu begonnene Diuretikatherapie ist ein wichtiger Auslöser für eine Gicht. Vor allem Allgemeinmediziner sollten das im Hinterkopf behalten", betonte Professor Ulf Müller-Ladner von der Uni Gießen bei einer Veranstaltung von Berlin-Chemie.

Die Diuretikatherapie beeinflusst die Löslichkeit der Harnsäure, weil sie dem Körper Wasser entzieht. Beim Fasten ist der Mechanismus ein anderer: Durch den verstärkten Zellabbau fallen hier vermehrt Purine an.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »