Ärzte Zeitung, 02.06.2004

TIP

Statt Milchprodukte Orangen und Lachs

Patienten mit Laktoseintoleranz neigen zu kalziumarmer Ernährung, weil sie gerade Produkte, die viel Kalzium enthalten, besonders Milch- und Milchprodukte, nicht vertragen. Solche Patienten müssen auf einen ausreichenden Osteoporose-Schutz hingewiesen werden, was nicht nur mit Nahrungsergänzungsmitteln, sondern trotz Intoleranz auch mit der Ernährung möglich ist:

So gibt es laktosearme Käsesorten wie Emmentaler, Gouda, Camembert und Mozzarella, wie Professor Wilfried Diebschlag aus Grafenstein/Klagenfurt berichtet.

Laktosefrei, aber dennoch stark kalziumhaltig sind zum Beispiel Sardinen, Lachs, mit Kalzium angereicherter Orangensaft, Orangen sowie Broccoli und Bohnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »