Ärzte Zeitung, 20.10.2004

Zertifizierte Fortbildung zu Knochenschwund

Ein zertifiziertes Osteoporose-Symposium für Ärzte und Apotheker veranstaltet die Sektion Osteologie der Universität Heidelberg in Kooperation mit dem Kuratorium Knochengesundheit am 23. Oktober an der Universität Heidelberg aus Anlaß des diesjährigen Welt-Osteoporose-Tages.

Themen dieser Veranstaltung sind außer Diagnostik und medikamentöse Therapie bei Osteoporose auch die nichtmedikamentösen Behandlungsmöglichkeiten wie Körpertraining, sowie die Kyphoplastie. Ein zentrales Thema wird auch die Osteoporose bei Männern sein. Für die Teilnahme an der Heidelberger Tagung hat die Landesärztekammer Baden-Württemberg sechs Fortbildungspunkte bewilligt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zur Fortbildungsveranstaltung gibt es unter www.osteoporose.org, dann den Link "Infos für Ärzte & Apotheker" anklicken.

Lesen Sie dazu auch:
Männer mit Osteoporose haben oft Hyperkalzurie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »