Ärzte Zeitung, 16.10.2006

Rezepte für knochengesunde Ernährung

NEU-ISENBURG (ikr). Am kommenden Freitag, dem 20. Oktober ist Welt-Osteoporose-Tag. In diesem Jahr geht es hauptächlich um knochengesunde Ernährung nach dem Motto "Bone Appetit". Hierzu stellen die Bundestagsköche ihre Rezepte im Internet vor.

Im Auftrag des Kuratorium Knochengesundheit werden Köche des Bundestages eine Woche lang versuchen, Parlamentariern mit knochengesunder Kost Appetit auf einen gesunden Bewegungsapparat zu machen. Die Rezepte können ab morgen im Internet abgerufen werden: www.osteoporose.org.

Ein weiteres Service-Angebot zum Welt-Osteoporose-Tag ist eine Neuauflage der "Osteoporose-Empfehlungen für die Praxis". Diese orientiert sich an der aktuellen Osteoporose-Leitlinie des Dachverbandes Osteologie.

Erhältlich sind außerdem ein Osteoporose-Patientenpaß zur Verbesserung der Compliance, der Patientenflyer "Osteoporose - richtig erkennen, individuell behandeln" mit Hinweisen zu den wichtigsten Risikofaktoren sowie ein Ernährungsflyer mit Tips für gesunde Knochen.

Alle Service-Angebote können gegen Versandkosten bestellt werden unter www.osteoporose.org, Link: Informationsmaterial

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »