Ärzte Zeitung, 02.12.2004

Aktion unterstützt Frühdiagnostik bei Gelenkrheuma

NÜRNBERG (eb). Um die Frühdiagnostik bei Rheumatoider Arthritis zu fördern, hat die Firma Novartis die Aktion "Gelenkrheuma? Symptome erkennen - aktiv eingreifen!" gestartet.

Hierzu können Ärzte, besonders Hausärzte, Allgemeinmediziner und Orthopäden Informationsmaterial für ihre Praxen anfordern.

Zusätzlich können sich Patienten direkt im Internet unter der Adresse www.aktiv-eingreifen.de über Krankheitsbild, Verlauf, Diagnose und Therapie informieren. Es können auch gezielt spezialisierte Behandlungszentren gesucht werden.

Infomaterial für Arztpraxen: per Fax 0911 / 27 312-290 oder im Web aktiv.eingreifen@pharma.novartis.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »