Ärzte Zeitung, 14.07.2005

Zur Sommerakademie

Zyklisches Peptid erlaubt Frühdiagnose von Rheuma

Antikörper oft vor Rheumasymptomen nachweisbar

NEU-ISENBURG (otc). Der Nachweis von Antikörpern gegen zyklisches citrulliniertes Peptid (CCP) hilft zur Frühdiagnostik bei rheumatoider Arthritis (RA).

Bei RA wird gefordert, so früh wie möglich die Diagnose zu stellen, um rasch eine Basistherapie beginnen zu können. Denn es ist inzwischen klar, daß funktionelle Beeinträchtigungen und Veränderungen im Röntgenbild gerade in den ersten beiden Jahren schnell voranschreiten.

Zur Sommer-Akademie
Sammeln Sie Fortbildungs-punkte mit der Sommer-Akademie Zur Sommer-Akademie

Bekannte serologische Marker zur Sicherung der Diagnose sind die Rheumafaktoren. Jedoch ist deren Sensitivität und Spezifität bei RA mit 60 und 80 Prozent relativ gering. Eine weitere Möglichkeit ist jetzt der Nachweis von Antikörpern gegen Proteine, die die Aminosäure Citrullin (CCP) enthalten.

Diese Proteine werden in der Synovia exprimiert. Die Spezifität dieser Antikörper für RA beträgt 98 Prozent. Bei vier von fünf Personen, die später an RA erkranken, sind CCP-Antikörper schon mehrere Jahre vor Auftreten der ersten Symptome nachweisbar.

Welche Optionen es zur RA-Therapie jetzt gibt - auch darum geht es heute in der Akademie-Folge. Mit der Sommer-Akademie der "Ärzte Zeitung" können Sie wieder CME-Punkte erwerben. Je sechs oder sieben Folgen bilden ein Fortbildungspaket. Seit Montag ist das erste Fortbildungspaket komplett.

Der Verein Qualitätsgesicherte Ärztliche Fortbildung (QÄF) stellt dazu Fragen im Internet. Wer die meisten davon richtig beantwortet, bekommt pro Paket zwei CME-Punkte. Die Punkte sind von der Bayerischen Ärztekammer zertifiziert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »