Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Medikamentöse Therapie der rheumatoiden Arthritis und ihrer Komorbiditäten

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Stipendium für Arbeit zum Sjögren-Syndrom

MÜNCHEN (eb). Das diesjährige "MSD-Stipendium Arthrose / Arthritis" des Unternehmens MSD geht an den Rheumatologen Dr. Eugen Feist von der Charité Berlin, Klinik für Rheumatologie und Immunologie.

Mit dem Preis in Höhe von 10  000 Euro wird die Arbeit Feists zum primären Sjögren-Syndrom ausgezeichnet. Das Sjögren-Syndrom ist eine Autoimmunerkrankung, bei der körpereigene Immunzellen die tränen- oder Speicheldrüsen angreifen.

Die Arbeit von Feist zeigt, daß eine bestimmte Proteasom-Untereinheit an der Pathogenese der Erkrankung beteiligt ist.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »