Ärzte Zeitung, 17.01.2008

So geht Therapie mit Blutegeln

Bei welchen Krankheiten und Beschwerden Blutegel erfolgreich in der Praxis angewendet werden können, beschreiben zehn Experten in ihrem Buch "Blutegeltherapie". Einige wichtige Beispiele sind Venenerkrankungen, rheumatische Beschwerden und vertebragene Schmerzsyndrome. Dazu erläutern die Autoren jeweils die praktische Vorgehensweise. Eindrucksvoll sind auch die bebilderten Fallberichte über Anwendungen in der plastischen Chirurgie.

Abgesehen vom Spektrum der medizinischen Anwendungsmöglichkeiten wird außerdem auf unerwünschte Wirkungen und Kontraindikationen der Behandlung eingegangen. Darüber hinaus gibt es Hinweise zur Abrechnung, Ausführungen zu rechtlichen Aspekten der Blutegeltherapie sowie Checklisten und Vorlagen für Patienteninformationen. (ner)

Andreas Michalsen, Manfred Roth (Hrsg.): Blutegeltherapie, Haug Verlag 2006, 158 Seiten, Preis: 34,95 Euro, ISBN 978-3-8304-7169-1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »