Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Grundlagenforschung für Arthritis-Patienten

NEW YORK CITY (eb). Ein neues therapeutisches Ziel, dass bei der Behandlung von Patienten mit entzündlichen Erkrankungen wie Rheumatoider Arthritis nützlich sein könnte, haben Wissenschaftler um Dr. Lionel Ivashkiv vom Hospital for Special Surgery in New York City entdeckt.

Dabei geht es um zwei molekulare Reaktionswege, die sogenannten Notch und Toll-like Rezeptor-Reaktionswege. Sie sind offenbar beide verbunden über ein Protein, das sogenannte RBP-J. Ein Eingriff über dieses Protein könnte sich künftig als neuer Therapieansatz für Patienten mit Rheumatoider Arthritis erweisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »