Ärzte Zeitung, 23.10.2009

Schweinegrippe-Impfung: Internetforum für Rheumakranke

Foto GSK, www.fotolia.de

BONN (eb). Jetzt beginnen die Impfungen gegen Schweinegrippe. Tausende von Rheumakranken fühlen sich in der Zwickmühle: Lassen sie sich impfen, gehen sie eventuell das Risiko eines Schubs ein. Lassen sie sich nicht impfen und es kommt zu einer Schweinegrippewelle, sind sie wegen ihrer krankheits- oder medikamentenbedingten Immunschwäche besonders gefährdet. Das teilt die Deutsche Rheuma-Liga (DRL) mit.

"Patienten, deren Krankheit schwer verläuft oder die Immunsuppressiva einnehmen, gehören generell zur Hochrisikogruppe", sagt Professor Klaus Krüger für die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie. "Sie sollten geimpft werden."

Für alle, die Fragen rund um das Thema "Grippeimpfung" und zur "Impfung gegen Schweinegrippe" haben, bietet die DRL vom 26. Oktober bis 1. November 2009 ein Internet-Forum mit Experten an.

www.rheuma-liga.de/forum

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »