Ärzte Zeitung, 26.09.2010

Stimmung beeinflusst das Schmerzempfinden

UTRECHT (hub). Wut und Traurigkeit beeinflussen das Schmerzempfinden, hat eine Studie mit 62 Frauen mit und 59 Frauen ohne Fibromyalgie ergeben. In beiden Gruppen wurde experimenteller Schmerz stärker empfunden, waren Schmerzschwelle und -toleranz niedriger, wenn die Teilnehmerinnen wütend oder traurig waren. Dieser Effekt beider Stimmungen war bei Frauen mit Fibromyalgie deutlicher ausgeprägt (Arthr Care Res online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text