Ärzte Zeitung, 12.10.2012

Welt-Rheumatag

Bluttest weist RA früh nach

BERLIN (eb). An rheumatoider Arthritis erkranken Frauen meist zwischen dem 55. und 64. Lebensjahr, Männer zwischen dem 65. und 75. Lebensjahr, berichtet das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) zum Welt-Rheumatag am 12. Oktober.

Dazu bietet es ein Infoblatt an: "Autoimmunerkrankungen - Wenn der Körper sich selbst bekämpft". Spezifische Autoantikörper lassen sich bei zwei Drittel der Erkrankten per Bluttest ermitteln, oft schon früh.

Kostenloser Download: www.vorsorge-online.de. Bestellen: IPF-Versandservice, Postfach 1101, 63590 Hasselroth, bitte Titel des Faltblatts angeben

Topics
Schlagworte
Rheuma (1767)
Krankheiten
Arthrose (2455)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

Das Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »