Ärzte Zeitung online, 12.04.2016

"Der Internist"

Rheumatologin erhält "Springer CME-Award"

MANNHEIM. Die Leser von "Der Internist" haben den Beitrag "ANCA-assoziierte Vaskulitiden" (Der Internist 2015, 56:41-52) von Privatdozentin Dr. Julia U. Holle, Klinik für Rheumatologie und Immunologie, Klinikum Bad Bramstedt, und ihren Koautoren zum besten Fortbildungsbeitrag des Jahrgangs 2015 gewählt.

Am 11. April wurde die Auszeichnung "Springer CME-Award Der Internist" beim Internistenkongress verliehen.

Der prämierte Beitrag informiert übersichtlich über die antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörper assoziierten Vaskulitiden, eine rheumatologische Systemerkrankung. Zunächst werden die Klassifikation innerhalb der Erkrankung sowie die unterschiedlichen möglichen Organmanifestationen beschrieben.

Das nötige diagnostische Vorgehen zur Erfassung der Organbeteiligungen, des Schweregrads sowie der Aktivität wird umfassend erklärt. Abschließend werden die aktuellen Therapieempfehlungen aufgeführt, welche größtenteils auf randomisierten kontrollierten Studien beruhen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »