Männerkrankheiten

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Moderne Therapieoption bei ED und IPP – Zukunftsperspektiven der extrakorporalen Stoßwellentherapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.07.2005

Kein Warnhinweis auf Packungen mit Sildenafil

KARLSRUHE (eb). Auf Packungen mit dem PDE-5-Hemmer Sildenafil (Viagra®) wird es in den USA auch künftig keinen Warnhinweis zu dauerhaften Sehstörungen geben. Darauf weist das Unternehmen Pfizer hin.

In einigen Medien wurde vor kurzem über eine solche Warnung berichtet. Hintergrund sind Berichte über Opticus-Neuropathien bei Patienten mit Sildenafil-Therapie. Nach einer Prüfung der US-Behörde FDA gebe es bisher aber keine Hinweise auf einen kausalen Zusammenhang mit der Sildenafil-Einnahme.

Die FDA und Pfizer hätten sich jedoch darauf verständigt, einen Hinweis in die Produktinformation aufzunehmen, daß solche Ereignisse vereinzelt bei Anwendern von PDE-5-Hemmern beobachtet wurden.

Eine entsprechende Änderung könnte es nach einer Prüfung der europäischen Zulassungsbehörde EMEA auch auf Beipackzetteln für PDE-5-Hemmer in Deutschland geben, teilt das Unternehmen mit.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »