Männerkrankheiten

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Moderne Therapieoption bei ED und IPP – Zukunftsperspektiven der extrakorporalen Stoßwellentherapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Broschüren und Online-Infos zu Potenzschwäche

FREIBURG (eb). Das Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit (ISG) hat seinen Internetauftritt www.isg-info.de für Patienten mit Störungen der Sexualität sowie deren Angehörige überarbeitet und ergänzt.

Enthalten sind Tips zur Früherkennung, Prophylaxe und Therapie. Mehrere Broschüren können heruntergeladen oder bestellt werden. Dazu gehört der Ratgeber "Potenzprobleme - erkennen und behandeln".

Den Ratgeber gibt es sowohl in einer Version für Männer als auch für Frauen. In der Version für Männer ist ein Fragenbogen-Selbsttest zu erektiler Dysfunktion (ED) enthalten.

In der Version für Frauen wird über sozialen Rückzug als Zeichen einer ED des Partners informiert. Ärzte erhalten für das Wartezimmer auch größere Stückzahlen.

Telefonische Beratung montags bis freitags in der Zeit von 15 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0 18 05/55 84 84.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »