1.  69. DGU-Kongress: Trends zur Therapie bei Harninkontinenz

[21.07.2017] Harninkontinenz bei Mann und Frau: Behandelt werden kann heute meist minimal-invasiv. Und die Forschung hat ambitionierte Ziele - so die Deutsche Gesellschaft für Urologie.  mehr»

2.  Multiple Sklerose: Nykturie wegen überaktiver Blase?

[19.12.2016] Französische Ärzte gehen davon aus, dass der Nykturie bei Patienten mit Multipler Sklerose eine überaktive Blase zugrunde liegt. Die meisten haben der Studie zufolge eine Detrusor-Hyperreflexie.  mehr»

3.  Inkontinenz: Bei Patienten mit Neoblase häufiger als angenommen

[15.11.2016] Nach einer Blasenkrebs-Operation kann die Anlage einer Neoblase die Lebensqualität der Patienten erhöhen. Allerdings tritt danach weitaus öfter eine Harninkontinenz auf als bisher dokumentiert, teilt die Deutsche Kontinenz Gesellschaft mit.  mehr»

4.  Inkontinenz: Empfehlungen für ältere Patienten aktualisiert

[02.08.2016] Besonders wichtig ist bei geriatrischen Patienten mit Harninkontinenz das Toilettentraining. Selbst gebrechliche ältere Menschen sprechen darauf gut an, so die aktualisierten Leitlinie.  mehr»

5.  Mischinkontinenz: Erst die Drangkomponente angehen!

[01.07.2016] Zur Behandlung von Frauen mit Harninkontinenz steht ein Spektrum konservativer, chirurgischer und interventioneller Optionen zur Verfügung. Bei Drangsymptomen sollte erst mal nicht operiert werden.  mehr»

6.  Training, Arznei oder Op: Was hilft bei Inkontinenz?

[17.05.2016] Harninkontinenz erhöht bei Seniorinnen das Risiko für Depressionen und Stürze. Ob man therapeutisch mit Beckenbodentraining, Medikamenten oder einer Op am besten fährt, hängt von Art und Ausprägung der Beschwerden ab.  mehr»

7.  Aktionswoche: Welt-Kontinenz-Woche startet im Juni

[13.05.2016] Vom 20. bis zum 26. Juni findet die World Continence Week statt, mit bundesweiten Info- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie Expertenvorträgen - für Betroffene und Mediziner.  mehr»

8.  Parkinson-Patienten: Tipps zur Therapie bei Blasenfunktionsstörungen

[02.05.2016] Bei Patienten mit Parkinson oder Multisystematrophie richtet sich die Therapie neurogener Blasenfunktionsstörungen nach den individuellen neurologischen Einschränkungen und Symptomen. Nebenwirkungsprofil und Krankheitsprogress müssen dabei berücksichtigt werden.  mehr»

9.  Prostatektomie: Ungünstige Daten bei niedrigem Risiko

[11.04.2016] Eine Prostatektomie führt wohl bei einem erheblichen Teil der Prostatakarzinompatienten mit niedrigem Risiko zu Erektionsstörungen und Kontinenzproblemen.  mehr»

10.  Reizblase: Steckt dahinter immer eine Infektion?

[04.04.2016] Das Syndrom der überaktiven Blase und Harnwegsinfektionen haben viele Gemeinsamkeiten. Die komplexen Mechanismen sind noch nicht vollständig geklärt.  mehr»