Ärzte Zeitung, 28.04.2008

Fußballprofi Klasnic verklagt Werder-Ärzte

BREMEN (eb). Der Fußballprofi Ivan Klasnic geht juristisch gegen zwei Vereinsärzte von Werder Bremen vor. Das berichteten am Wochenende übereinstimmend mehrere Medien.

Sein Vorwurf: Der Sportmediziner Dr. Götz Dimanski und die Kardiologin Dr. Manju Guha hätten eine Niereninsuffizienz viel zu spät erkannt, deshalb habe ihm eine Niere transplantiert werden müssen.

Der Streitwert der Klage, die Klasnic am vergangenen Freitag beim Bremer Landgericht eingereicht hat, liegt bei knapp 1,5 Millionen. Die Klageschrift stützt sich auf zwei medizinische Gutachten, aus denen hervorgeht, dass die Folgen der stark erhöhten Kreatininwerte Klasnics von beiden Ärzten hätten erkannt werden müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »