Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

„Opioide niemals als Add-on-Therapie!“

Für die Dauertherapie bei mittleren bis starken Schmerzen gibt es keine verträglicheren Analgetika als retardierte Opioide, betont Schmerzmediziner Norbert Schürmann. Daneben kritisiert der Schmerzexperte die Fixiertheit auf Morphin. mehr »
Meinung

Bundestag will zweite TSVG-Anhörung

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Von prima Klima in der Pflege weit entfernt

Die Pflegebranche sieht noch keine Stimmungsaufhellung. Der Stellenwert des Pflegeberufs ist gering; der Personalnotstand drückt die Einschätzungen zur Patientensicherheit. mehr »

Pharma-Branche fährt Vorräte hoch

Die Ablehnung des Brexit-Abkommens durch das britische Parlament ist für die Pharma-Industrie der Worst Case. Einstweilen bleibt nur die Hoffnung, dass aufgestockte Vorräte ausreichen. mehr »

Nach TIA ASS+Clopidogrel geben

"Doppelt hält besser": Fachgesellschaften sprechen sich für eine kombinierte Therapie aus ASS und Clopidogrel nach leichtem Schlaganfall aus – zumindest kurzzeitig. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für „Zell-Anstandsdamen“

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei Neuro-Erkrankungen sorgen. Der Nachwuchspreis geht an Dr. Dorothee Dormann. mehr »

Zu viele Pfunde trotz Beratung

Zwar motiviert eine intensive Beratung viele Schwangere zu einem gesünderen Lebensstil. Dennoch nehmen sie häufig übermäßig zu, wie Forscher herausgefunden haben. mehr »

Nicht jede Heilmethode steuermindernd

Der Bundesfinanzhof beharrt auf einer ärztlichen Bestätigung, wenn Ausgaben für eine wissenschaftlich nicht anerkannte Heilbehandlung als außergewöhnliche Belastung steuerlich abgesetzt werden sollen. mehr »

Brisanter Aktenfund in Ex-Stasi-Klinik

25.000 Patientenakten aus der Vor- und Nachwendezeit sind in einem leer stehenden ehemaligen Geheim-Krankenhaus der DDR-Staatssicherheit aufgetaucht. mehr »

Welche Ärzte die schwierigsten Fälle haben

Welche ärztliche Fachgruppe hat die Patienten mit den komplexesten Fällen zu behandeln? Kanadische Forscher haben dies anhand von speziellen Markern untersucht – und eine Rangliste erstellt. mehr »

Nichts zu tun, ist immer falsch

Die Deutschen sind bei der Reanimation nach Herzstillstand ein zögerliches Volk. Ängste, als Laie etwas falsch zu machen, sind unbegründet, mehr »