51.  Zulassung: Pentosanpolysulfat bei interstitieller Cystitis

[14.06.2017] Die EU-Kommission hat die EU-Zulassung für elmiron® (Kapseln) bekannt gegeben, meldet bene-Arzneimittel.  mehr»

52.  Onkologie: Erster Welt-Nierenkrebs-Tag am 22. Juni

[13.06.2017] Am 22. Juni 2017 findet der allererste Welt-Nierenkrebs-Tag statt. Dabei handelt es sich um eine Initiative der Internationalen Nierenkrebs-Koalition (IKCC).  mehr»

53.  Hyperphosphatämie: Neue Option gegen zuviel Phosphat im Blut im Test

[12.06.2017] Als Phosphatbinder mit neuem Wirkprinzip wird Nikotinamid in Phase III getestet.  mehr»

54.  Urothelkarzinom: Zulassung von Nivolumab erweitert

[12.06.2017] Die Europäische Kommission hat die Zulassung von Nivolumab (Opdivo®) erweitert.  mehr»

55.  Erbrechen plus Hypertonie: Zu viel Testosteron im Blut

[09.06.2017] Eine seltene, aber bei Männern wichtige Differenzialdiagnose der Polyglobulie ist die Testosteronbedingte Polyglobulie.  mehr»

56.  Onkologie: ONKO-Internetportal informiert zu Hodenkrebs

[06.06.2017] Im Monatsthema Juni hält das ONKO-Internetportal jetzt Tipps zu den Themen Früherkennung, Therapieoptionen und Kinderwunsch bei Hodenkrebs bereit.  mehr»

57.  Nieren-Insuffizienz: Positive Ergebnisse für Etelcalcetid

[02.06.2017] Zur Therapie bei sekundärem Hyperparathyreoidismus zeigt Etelcalcetid in zwei Studien Erfolge.  mehr»

58.  Gesundheitsdaten: Späte Schwangerschaft birgt Risiken für Mütter

[01.06.2017] Eine späte Schwangerschaft kann der Mutter Probleme bringen. Die Analyse von Gesundheitsdaten ergab: Das Risiko für mehrere Komplikationen ist ab einem bestimmten Alter deutlich erhöht.  mehr»

59.  Gen-Mutation: Ursache von Zystenniere entdeckt

[31.05.2017] Die Autosomal Rezessive Polyzystische Nierenerkrankung (ARPKD) zeigt sich meist schon bei der Geburt oder im frühen Kindesalter und verläuft besonders schwer. Nun haben Forscher eine Ursache für die gestörte Nierenfunktion gefunden, teilt die Uniklinik Freiburg mit.  mehr»

60.  Screening: Zur Risikoschätzung gehört mehr als der PSA-Wert

[29.05.2017] Für die Berechnung des Risikos für Prostatakrebs lohnt es sich, auf algorithmische Hilfe zurückzugreifen und sich nicht allein auf die klinischen Befunde zu verlassen.  mehr»