Ärzte Zeitung, 17.05.2005

Prävention von Prostata-Ca mit Anti-Östrogen

ORLANDO (mut). Mit einem neuen Anti-Östrogen gelang jetzt ein Erfolg bei der Prostatakrebs-Prävention. Ärzte behandelten 514 Männer mit einer Prostata-Ca-Vorstufe ein Jahr mit Toremifen oder Placebo, haben sie auf dem US-Kongreß für klinische Onkologie (ASCO) in Orlando berichtet. Mit Toremifen bekamen 24 Prozent der Patienten ein Prostata-Ca, mit Placebo 31 Prozent.

Ein weiteres Kongreß-Highlight: Ein Impfstoff gegen Nikotin erleichtert die Raucher-Entwöhnung.

Lesen Sie dazu den Hintergrund:
Erste Erfolge mit einem Impfstoff bei Rauchern - die Vakzine kann tatsächlich bei der Entwöhnung helfen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »