Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 13.07.2006

Aufklärung über Prostatakrebs im "Männerbus"

HANNOVER (eb). Nur jeder fünfte Mann ab 40 nutzt das Früherkennungsprogramm für Prostatakrebs. Seit Juni 2005 ist die "Initiative Männersache" des Berufsverbandes Deutscher Urologen (BDU) deshalb auf Aufklärungstour.

Nächste Station ist am 15. Juli in Hannover am Steintor. Ziel der Aktion ist, Männer für Vorsorgeuntersuchungen zu motivieren. Außer der Beratung durch Urologen wird im "Männerbus" ein kostenloser PSA-Test angeboten.

Obwohl die Heilungsrate bei 80 Prozent liegt, sterben jährlich in Deutschland 12 000 Männer an Prostatakrebs. "Viele gehen nicht zum Arzt, dabei ist die Vorsorgeuntersuchung einfach und schmerzlos", sagt Professor Udo Jonas vom BDU. Prominente wie Sepp Maier, Turnerlegende Eberhard Gienger und der ehemalige Hannover-96-Spieler Hans Siemensmeier werden die Veranstaltung unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »