1.  Indirekter Angriff: Forscher entwickeln Antibiotika-Alternative

[25.05.2018] Die zunehmende Bildung von Antibiotika-Resistenzen ist eines der drängendsten medizinischen Probleme. Frankfurter Forscher haben ein neues Konzept entwickelt, um die konventionelle Therapie zu unterstützen: Sie greifen in den Wirkmechanismus von Bakterien ein, ohne diese direkt anzugreifen.  mehr»

2.  miRNA 3194-5p: Neuer Angriffspunkt bei HPV-positiven Kopf-Hals-Tumoren?

[24.05.2018] Humane Papillomviren (HPV) erhöhen offenbar die Zahl mobiler Krebszellen in Kopf-Hals-Karzinomen.  mehr»

3.  Grippewelle 2018: Mehr als 1600 Tote durch Influenza

[24.05.2018] Die Grippewelle in diesem Jahr war ungewöhnlich stark, so die Bilanz des Robert Koch-Instituts.  mehr»

4.  Rauchentwöhnung: BfR bestätigt Studiendaten zu Tabakerhitzern

[22.05.2018] Eine aktuelle Studie belegt, dass in Tabakerhitzern weniger schädliche Substanzen als in herkömmlichen Zigaretten entstehen.  mehr»

5.  Mehnert-Kolumne: Mit richtiger Typisierung zur angemessenen Diabetes-Therapie

[21.05.2018] Diabetes wird bisher im Wesentlichen in Typ 1 und Typ 2 sowie seltenere Unterformen unterteilt - doch es gibt Unsicherheiten. Eine Präzisierung wäre wichtig, um Patienten besser unterscheiden und gezielter behandeln zu können.  mehr»

6.  Florida: Tödlicher Unfall mit explodierter E-Zigarette

[19.05.2018] In Florida ist die Batterie einer E-Zigarette während der Benutzung explodiert und hat den Konsumenten getötet.  mehr»

7.  Immunologie: "Universal-Antikörper" macht verschiedene Erreger unschädlich

[17.05.2018] Wissenschaftler am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) haben Antikörper entdeckt, die nicht nur ein bestimmtes Bakterium, sondern verschiedene Mikroorganismen zugleich unschädlich machen können.  mehr»

8.  Diabetesforschung: Menarini-Preis verliehen

[16.05.2018] Eine Forschungsarbeit zur besseren Fettleber-Diagnostik ist mit dem Menarini-Preis 2018 ausgezeichnet worden.  mehr»

9.  Dänische Langzeitanalyse: Immer mehr Frauen erkranken an MS

[15.05.2018] Die MS-Inzidenz hat sich bei Frauen in Dänemark in den vergangenen 60 Jahren mehr als verdoppelt, unter älteren Frauen sogar vervierfacht. Nach den Resultaten einer dänischen Langzeitanalyse ist das Risiko bei Männern aber nur moderat gestiegen.  mehr»

10.  Hintergrund: Zufallsbefunde bei Probanden für Forscher eine komplizierte Sache

[14.05.2018] Besonders in der Krebsforschung passiert es immer wieder, dass im Biomaterial von Studienprobanden krankheitsrelevante Mutationen festgestellt werden. Bisweilen stellt das die Forscher vor gewaltige rechtliche und ethische Probleme.  mehr»