Organspende

Zum DownloadbereichIn Deutschland stehen 12 000 kranke Menschen auf der Warteliste für ein Organ. Und viele warten vergeblich: Im vergangenen Jahr wurden knapp 4900 Organe verpflanzt. Und eigentlich brauchen noch viel mehr Menschen als die in Wartelisten aufgenommenen Patienten ein neues Organ. So sind 63 000 Bundesbürger dialysepflichtig, und jedem Dritten würde eine Nierentransplantation medizinisch nutzen. Aber nur etwa 8000 Nierenkranke sind zur Transplantation angemeldet. Es gibt zu wenig Organe. Einer der Gründe: Nur 12 Prozent der Menschen in Deutschland haben einen Organspendeausweis. Viele Menschen haben nach wie vor Vorbehalte, fürchten etwa, als potenzielle Organspender auf Intensivstationen nicht richtig behandelt zu werden.

Um auf Organspende aufmerksam zu machen und Vorbehalte zu entkräften, hat die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) die bisher größte Info-Kampagne zu Organspende gestartet. Dazu gehören Großflächenplakate, die in 17 Städten zu sehen sein werden. Motto: „Dieser Moment ist ein Geschenk“.

Auch die Ärzte Zeitung informiert über Organspende: mit Informationen für Interessierte und Organspendeausweise in deutsch und türkisch zum Downloaden.

Und die "Ärzte Zeitung" bietet wieder einen Exklusiv-Service: Ärzte und Apotheker können nach dem Einloggen Patienteninformationen mit ihrer Adresse und Öffnungszeiten versehen und dann in Praxis oder Apotheke auslegen.

Zum Downloadbereich »

1.  Organspende: So gut arbeiten Transplantationszentren heute

[06.12.2018] Die weitaus meisten Transplantationszentren arbeiten gesetzes- und richtlinienkonform – nur in zwei Programmen wurden systematische Verstöße festgestellt.  mehr»

2.  Organspende: Urologen befeuern Diskussion um Herztoddiagnostik

[21.09.2018] Die Deutsche Gesellschaft für Urologie fordert umfassende Reformen bei der Organspende. DGU-Präsident Professor Paolo Fornara erläutert im Interview, welche Neuregelungen seiner Meinung nach dringend nötig sind.  mehr»

3.  DGU-Kongress: Urologen tagen erneut in Elbflorenz

[14.09.2018] Die weltweit drittgrößte urologische Fachtagung findet in Kürze – wie im vergangenen Jahr – erneut auf der Messe Dresden statt. Von Organspende bis Jungensprechstunde erwartet die Besucher ein breit gefächertes Programm.  mehr»

4.  Widerspruchslösung: Mehrheit der Bürger für Spahns Organspendeansatz

[05.09.2018] Mögliche neue Regeln für eine automatische Einwilligung in Organspenden außer bei erklärtem Widerspruch treffen laut Umfragen bei den Bundesbürgern tendenziell auf Zustimmung.  mehr»

5.  Bessere Therapien: Bedarf an Leber-Transplantaten stark gesunken

[29.08.2018] Durch die neuen Hepatitis-Therapien mit Medikamenten, die direkt in den Replikationszyklus des Virus eingreifen, ist der Bedarf an Lebertransplantationen deutlich gesunken.  mehr»

6.  B-/T-Zell-Lymphom: Stammzellen von Spendern im IQWiG-Test

[19.07.2018] Allogene Stammzelltransplantation beim aggressiven B-Zell- oder T-Zell-Lymphom: Nutzen bleibt laut IQWiG unklar.  mehr»

7.  Nierentransplantation: Organmangel macht neue Zuteilungskriterien nötig

[24.03.2018] Bei Eurotransplant sind Änderungen des Allokationssystems für Nierentransplantationen in Arbeit. Bessere Organqualität bedeutet für Kinder und Jugendliche aber womöglich auch längere Wartezeiten.  mehr»

8.  Nordrhein-Westfalen: Kliniken fordern, Transplantationsbeauftragte freizustellen

[29.01.2018] Auch die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) hält die Freistellung der Transplantationsbeauftragten in den Kliniken für eine gute Maßnahme, um die Zahl der Organspenden in NRW zu erhöhen.  mehr»

9.  Deutsche Stiftung Organtransplantation: Organspende es geht nur mit vereinten Kräften

[09.11.2017] Die Zahl der Organspenden ist auf einem historischen Tief, die Deutsche Stiftung Organtransplantation hat den Glauben an Einzelinitiativen verloren.  mehr»

10.  Spende: Mädchen rettet acht Menschen mit ihren Organen

[12.09.2017] Mit der Organspende eines 13-jährigen Mädchens aus Somerset (England) konnte das Leben von acht Menschen gerettet werden. Der National Health Service (NHS) teilte mit, kein anderer Organspender hätte zuvor so vielen Menschen geholfen.  mehr»