Apotheker plus, 26.11.2010

Düfte helfen Kids beim Lernen

NEU-ISENBURG (run). Eine aromatherapeutische Beduftung im Klassenzimmer kann Konzentration und Motivation der Schüler deutlich steigern. Außerdem kann sie sich offenbar auch aggressionsmindernd auswirken. Das ist das Fazit eines Pilotprojekts, an dem knapp 800 Schüler und Schülerinnen von der ersten bis zur zehnten Klasse teilgenommen haben.

Nach Abschluß des Projekts im vergangenen Jahr wurden nun die Ergebnisse im Kösel Verlag als Buch "Dufte Schule" aufgelegt (ISBN 978-3466308675). Neben Fakten zur Studie liefert das Buch viele Infos aus der Welt der Düfte und gibt konkrete Anregungen, wie eine Schulinitiative zur Beduftung umgesetzt werden kann.

 

 

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »