Darmkrebsmonat März
Seit 2002 ruft die Felix Burda Stiftung alljährlich den Darmkrebsmonat März aus. Das Anliegen ist es, die Bevölkerung über Darmkrebs aufzuklären und zur Vorsorge, vor allem zur Koloskopie zu motivieren.

Die „Ärzte Zeitung“ begleitet die Kampagne als Medienpartner.

1.  Dänische Studie offenbart: Nitrat im Trinkwasser erhöht Darmkrebs-Gefahr

[29.03.2018] In Deutschland ist Nitrat im Trinkwasser bis zu einer Menge bis 50 mg pro Liter erlaubt. Dänische Forscher haben nun herausgefunden: Schon weitaus geringere Nitrat-Werte im Wasser erhöhen das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken.  mehr»

2.  Darmkrebs-Früherkennung: MFA soll Hausärzte entlasten

[26.03.2018] Die Darmkrebs-Früherkennung ist im Wandel: Professor Jürgen F. Riemann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung LebensBlicke, spricht im Interview über die Neuerungen und erzählt, warum auf die Hausärzte eine Flut von Anfragen zukommen werden.  mehr»

3.  Darmkrebspatienten: Länger leben dank Nüssen?

[23.03.2018] Darmkrebspatienten, die regelmäßig Nüsse essen, senken damit möglicherweise ihr Sterberisiko - und die Gefahr eines neuerlichen Tumors.  mehr»

4.  Kommentar zur Darmpolypen-Studie: Prävention mit Nebeneffekt

[19.03.2018] Die sekundäre Chemoprävention von Dickdarmpolypen und damit möglicher Vorstufen von kolorektalen Karzinomen ist in einer Reihe von Studien untersucht worden. Im Fokus standen dabei nicht zuletzt Kalziumpräparate. Die Studien gingen mal so, mal so aus.  mehr»

5.  Neuerliche Darmpolypen verhindern: Kalzium hat nicht nur vorbeugende Wirkung

[19.03.2018] Die Nahrungsergänzung mit Kalzium, nach Adenomentfernung im Kolorektum allein oder mit Vitamin D zur Vorbeugung weiterer Polypen, hat womöglich langfristig nicht beabsichtigte Konsequenzen.  mehr»

6.  Ein Jahr iFOBT: Anlaufschwierigkeiten sind behoben

[14.03.2018] Seit einem Jahr sind die immunologische Stuhltests zur Darmkrebsvorsorge eine Kassenleistung. Das Zusammenspiel zwischen Zuweisern und Fachlabor scheint zu funktionieren.  mehr»

7.  Riemann: Männer schon mit 50 zur Darmkrebsvorsorge!

[06.03.2018] Fünf Jahre zu spät kommt die Darmkrebsvorsorge für Männer, kritisiert Professor Jürgen Riemann von der Stiftung LebensBlicke.  mehr»

8.  Kommentar: Stockende Krebs-Vorsorge

[06.03.2018] Stillstand bei der Darmkrebsvorsorge! Das werfen die Initiatoren für ein organisiertes Darmkrebsscreening Politik und Selbstverwaltung vor.  mehr»

9.  Verbände werden aktiv: Darmkrebsscreening-Konzept in Eigenregie

[06.03.2018] Darmkrebsvorsorge kann Leben retten - und doch gibt es noch immer kein organisiertes Einladungsverfahren. Fachgesellschaften und Verbänden reißt nun der Geduldsfaden.  mehr»

10.  Darmkrebs-Screening: Verbände legen eigenes Konzept vor

[05.03.2018] Die Niedergelassenen Gastroenterologen und weitere Fachverbände wollen nicht länger auf das überfällige Einladungsverfahren zum Darmkrebs-Screening warten. Sie gehen mit einem eigenen Konzept in die Offensive.  mehr»