Ärzte Zeitung, 02.06.2009

Menarini-Preis für Forschungen zu Adipositas

LEIPZIG(eb). Trotz fettreicher Kost schlank und zudem vor Diabetes geschützt bleiben? Bei Mäusen wurde jetzt eine natürliche Mutation in einem bestimmten Gen (Tbc1d1) entdeckt, die genau das bewirkt. Aufgrund der herausragenden Bedeutung für die Entwicklung neuer Therapie- und Präventionsansätze wurden Privatdozent Hadi Al-Hasani und Diplom-Biologin Alexandra Chadt für die Entdeckung von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) mit dem diesjährigen Menarini-Preis geehrt.

Die Wissenschaftler vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIFE) bekamen den vom Unternehmen Berlin-Chemie mit 15 000 Euro dotierten Preis bei der DDG-Jahrestagung in Leipzig überreicht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »