Ärzte Zeitung online, 15.06.2011

EHEC: Millionenschwere Hilfen für Bauern beschlossen

BRÜSSEL (dpa). Die von der EHEC-Krise betroffenen Bauern in Europa erhalten 210 Millionen Euro für ihre Umsatzeinbußen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit.

In den kommenden Tagen soll die Regulierung im Amtsblatt erscheinen und damit in Kraft treten.

Zuvor hatten Vertreter der 27 EU-Länder mehrere Stunden über die Höhe der Zahlungen beraten. Dabei war die von der Kommission erhoffte Mehrheit nicht zustande gekommen.

Die Kommission konnte aber wegen des speziellen Verfahrens ihren Vorschlag dennoch durchzubringen. Die EU-Länder und die Kommission hatten sich zuvor auf das Verfahren geeinigt.

Deutschland stimmt dafür, Frankreich dagegen

Während Deutschland und die Niederlande für Hilfen in Höhe von 210 Millionen Euro gestimmt hatten, forderten viele Länder noch mehr Geld, verlautete aus EU-Kreisen.

Gegenstimmen kamen unter anderem aus Spanien, Frankreich und Polen. Enthaltungen kamen mitunter aus Italien, Griechenland und Österreich.

Ursprünglich hatte die EU-Kommission Zahlungen in Höhe von 150 Millionen Euro vorgeschlagen.

Bei einem Sondertreffen in Luxemburg hatten die EU-Agrarminister sich in der vergangenen Woche bereits im Grundsatz auf Entschädigungszahlungen geeinigt.

Wegen der EHEC-Welle war der Absatz von frischem Gemüse in den vergangenen Wochen europaweit eingebrochen.

Lesen Sie alle Berichte und Hintergründe in unserem Special zur EHEC-Welle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »