galenus2018-625.jpg
Ärzte Zeitung online, 23.01.2019

Galenus 2019

Die Jury stellt sich vor

NEU-ISENBURG. 14 Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete gehören zur Jury, die über die Vergabe des Galenus-von-Pergamon-Preises entscheidet. Jury-Präsident ist Professor Erland Erdmann. 2019 gibt es in der Jury zudem zwei neue Mitglieder: Prof. Dr. Marylyn Addo aus Hamburg und Prof. Dr. Tanja N. Fehm aus Düsseldorf (Fotos folgen).

Erdmann.jpg
Jury-Präsident
Professor Erland Erdmann
Kardiologe, Köln
Addo.jpg
Prof. Dr. Marylyn Addo
Infektiologin, Uniklinik Hamburg
Dieterich.jpg
Professor Marianne Dieterich
Neurologin, München
Eschenhagen.jpg
Professor Thomas Eschenhagen
Pharmakologe, Hamburg
Fehm.jpg
Prof. Dr. Tanja N. Fehm
Gynäkologin, Uniklinik Düsseldorf
Führer-Sakel.jpg
Professor Dagmar Führer-Sakel
Endokrinologin, Essen
Hallek.jpg
Professor Michael Hallek
Onkologe, Köln
Klosterkötter.jpg
Professor Joachim Klosterkötter
Psychologe, Köln
Köhrle.jpg
Professor Josef Köhrle
Endokrinologe, Berlin
Kroemer.jpg
Professor Heyo Kroemer
Pharmakologe, Göttingen
Schraven.jpg
Professor Burkhart Schraven
Immunologe, Magdeburg
Vogelmeier.jpg
Professor Claus Vogelmeier
Pneumologe, Gießen und Marburg
Zeiher.jpg
Professor Andreas M. Zeiher
Kardiologe, Frankfurt am Main
Zepp.jpg
Professor Fred Zepp
Pädiater, Mainz
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »