Galenus-von-Pergamon-Preis 2009: Das sind die Gewinner


Der Galenus-von-Pergamon-Preis 2009 in der Kategorie Primary Care geht an den Wirkstoff Ivabradin. In der Kategorie Specialist Care konnte sich der Wirkstoff Nitisinon durchsetzen.

Der Grundlagenpreis geht an die Arbeitsgruppen um Privatdozent Hadi Al-Hasani aus Potsdam-Rehbrücke und Professor Christian Weber aus Aachen.

Außer dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurde in Berlin erstmals der Springer Charity-Award verliehen. Die Preisträger sind die Deutsche Hospitz-Stiftung und die Deutsche KinderKrebshilfe.

1.  Galenus-Preis und Charity-Award verliehen

[19.10.2009] Das Antianginosum Procoralan® sowie Orfadin® zur Therapie bei Tyrosinämie Typ 1 - das sind die Sieger im Wettbewerb um den Galenus-von-Pergamon-Preis. Bei einer Gala am Donnerstagabend wurden auch der Galenus-Grundlagenforschungspreis sowie - erstmals - der Springer Charity-Award verliehen.  mehr»

2.  Ausgezeichnete Ideen und Ideale

[19.10.2009] Was haben Organisationen, die sich um Menschen in Not kümmern, mit innovativen Unternehmen zu tun? Eine ganze Menge - zeigte ein Gala-Abend in Berlin. "Mit Ideen und Idealen in die Zukunft" - das hätte das Leitwort für diesen Abend sein können. Denn im Berliner Hotel Adlon ging es nicht nur um den  mehr»

3.  "Die Entscheidung für die Vergabe des Galenus-Preises fiel einstimmig"

[16.10.2009] Die Jury des Galenus-von-Pergamon-Preises war sich in diesem Jahr vollkommen einig: Sie votierten einstimmig, den Preis in der Kategorie Primary Care an Procoralan®, in der Kategorie Specialist Care an Orfadin® sowie in der Kategorie Grundlagenforschung an die Forscherteams um Privatdozent Hadi  mehr»

4.  Galenus-von-Pergamon-Preis 2009: Das sind die Gewinner

[16.10.2009] Die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2009 stehen fest: In der Kategorie Primary Care machte Procoralan® (Ivabradin) vom Unternehmen Servier das Rennen, in der Kategorie Specialist Care war es Orfadin® (Nitisinon) von Swedish Orphan International. Der Preis in der Kategorie  mehr»

5.  Galenus-Preis, Kategorie Specialist Care: Orfadin®

[16.10.2009] Der Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2009 in der Kategorie Specialist Care ist Orfadin® (Nitisinon) von Swedish Orphan International. Verliehen wurde der von der "Ärzte Zeitung" gestiftete Preis für pharmakologische Innovationen bei einem Festakt in Berlin.  mehr»

6.  Galenus-Preis, Kategorie Grundlagenforschung: 2 Preisträger

[16.10.2009] Die Forschergruppe um Privatdozent Hadi Al-Hasani vom Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke erhält den Galenus-von-Pergamon-Preis 2009 in der Kategorie Grundlagenforschung. Die Forschergruppe um Professor Christian Weber vom Universitätsklinikum der RWTH Aachen erhält ebenfalls den  mehr»

7.  Galenus-Preis, Kategorie Primary Care: Procoralan®

[16.10.2009] Der Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2009 in der Kategorie Primary Care ist Procoralan® (Ivabradin) vom Unternehmen Servier. Verliehen wurde der von der "Ärzte Zeitung" gestiftete Preis für pharmakologische Innovationen bei einem Festakt in Berlin.  mehr»

8.  Preis für pharmakologische Innovationen

[12.10.2009] Der von der "Ärzte Zeitung" gestiftete Galenus-von-Pergamon-Preis wird seit 1985 und in diesem Jahr zum 17. Mal verliehen. Mit dem Preis werden pharmakologische Innovationen und innovative Diagnostika ausgezeichnet. Erstmals in diesem Jahr erfolgt die Verleihung in den Kategorien Primary Care und  mehr»

9.  Mit Chemokin-Hemmern gegen Atherosklerose-Plaques

[08.10.2009] Um den Forschungspreis des Galenus-von-Pergamon-Preises 2009 bewirbt sich Professor Christian Weber aus Aachen mit einer Publikation über ein neues Konzept zur Atherosklerose-Therapie. Darin geht es um die nebenwirkungsarme Unterbrechung der Wechselwirkung von Chemokinen, die die Atherosklerose  mehr»

10.  Neue Hemmstoffe verhindern Fibrosierung im Herzen

[07.10.2009] Die Arbeitsgruppe um Professor Dr. med. Thomas Thum aus Würzburg bewirbt sich um den Forschungspreis des Galenus-von-Pergamon-Preises 2009 mit ihrer Publikation über den Einfluss eines Mikro-RNA-Moleküls auf die Entstehung von Herzerkrankungen. Mit einem Hemmstoff konnten die Forscher Fibrosen  mehr»