Galenus-von-Pergamon-Preis 2010

Der Galenus-Preis würdigt in zwei Kategorien herausragende Arzneimittel-Innovationen und exzellente Forschungsleistung in der klinischen oder experimentellen Pharmakologie.

Der Galenus-Preis unterteilt sich in einen A-Preis für eine hervorragende, in Deutschland bereits zugelassene Arzneimittel-Innovation und einen B-Preis für eine hervorragende Forschungsleistung in der klinischen oder experimentellen Pharmakologie in Deutschland. Er wird am 21. Oktober 2010 in Berlin verliehen.

1.  Ehrung für Ideen und Solidarität

[24.10.2010] Deutschland hat Innovationen - und einen langen Atem, sie für die Praxis nutzbar zu machen. Und es gibt lebendige Solidarität der Menschen untereinander.  mehr»

2.  Galenus-Preis für Arznei-Innovationen und Grundlagenforschung verliehen

[22.10.2010] Der Thrombinhemmer Pradaxa® (Dabigatran) und Removab® (Catumaxomab) zur Therapie bei malignem Aszites sowie Dr. Kristina Lorenz aus Würzburg sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2010.  mehr»

3.  Interview: Entstehung der Herzhypertrophie aufgeklärt

[13.10.2010] Herzmuskel-Hypertrophie ist ein häufiger Begleiter vieler Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dr. Kristina Lorenz aus Würzburg hat in einer Forschungsarbeit, in "Nature Medicine" publiziert, einen wichtigen molekularen Mechanismus dabei aufgeklärt. Die Arbeit könnte den Weg zu einer spezifischen Hemmung  mehr»

4.  Interview: Erfolg bei Suche nach Auslöser für Lungenkomplikation

[06.10.2010] Die transfusionsassoziierte Lungeninsuffizienz (TRALI) ist derzeit häufigste schwere Transfusionskomplikation. Professor Andreas Greinacher aus Greifswald hat das wichtigste auslösende Antigen identifiziert. Ein Screeningtest für Blutspender rückt so in greifbare Nähe.  mehr»

5.  Interview: Erfolg der Tamoxifen-Therapie hängt auch vom Genotyp ab

[29.09.2010] Mit Tamoxifen steht für die adjuvante endokrine Therapie beim Mammakarzinom eine wirksame Therapieoption zur Verfügung. Professor Hiltrud Brauch aus Stuttgart hat zusammen mit ihrem Team gezeigt, dass durch Analyse von Cytochrom 2D6-Polymorphismen jene Frauen identifiziert werden können, bei denen  mehr»

6.  Interview: "In Deutschland wird gute Forschung betrieben"

[21.09.2010] "Wir benötigen noch viele neue Medikamente auf allen Gebieten der Medizin", betont der Kölner Kardiologe und Galenus-Jury Präsident Professor Erland Erdmann. Mit großem Aufwand werde vor allem zu kardiovaskulär und antitumoral wirksamen Pharmaka geforscht.  mehr»

7.  Resistenzen fordern Pharmaforscher heraus

[08.09.2010] Infektionen sind nach Krebs das zweite große Gebiet, in dem schon bald Innovationen erwartet werden.  mehr»

8.  Interesse an innovativen Krebsmitteln ist derzeit groß

[08.09.2010] Der Galenus-von-Pergamon-Preis ist eine begehrte Auszeichnung für pharmakologische Innovationen. Solche Innovationen sind derzeit vor allem in der Onkologie zu verzeichnen. Jüngstes Beispiel sind neuartige Wirkstoffe gegen das Melanom mit ersten ermutigenden Studiendaten.  mehr»

9.  Die Kandidaten für den Galenus-Preis stehen jetzt fest

[26.08.2010] Zehn innovative Arzneimittel haben es jetzt bei der Bewerbung um den begehrten Galenus-von-Pergamon-Preis 2010 in die Endrunde geschafft. Jeweils fünf Kandidaten gibt es in den Kategorien Primary Care und Specialist Care des von der "Ärzte Zeitung" gestifteten nationalen Galenus-Preises für  mehr»

10.  Toctino® - schwere Handekzeme heilen ab

[22.06.2010] Toctino® (Alitretinoin) vom Unternehmen Basilea Pharmaceutica ist das erste und einzige zugelassene Medikament gegen schwere chronische Handekzeme, die nicht einmal mehr auf starke topische Kortikoide ansprechen. Auch ein zweiter Behandlungszyklus ist mit dem Präparat möglich.  mehr»