Ärzte Zeitung, 29.06.2005

Galenus-Preis für Proteinforscher

NEU-ISENBURG (ple). Alle zwei Jahre wird in Deutschland der Galenus-von-Pergamon-Preis vergeben, mit dem die pharmakologische Forschung gefördert werden soll. In diesem Jahr hat die unabhängige Jury den Preis in der Kategorie A dem Krebsmittel Velcade® zugesprochen (die "Ärzte Zeitung"berichtete gestern).

In der Kategorie B werden die Arbeiten zu Transportproteinen von zwei Forschergruppen aus Köln und Frankfurt gewürdigt. Beide Gruppen werden für ihre Entdeckungen zu Transport-Eiweißmolekülen ausgezeichnet, die Substanzen wie Ciclosporin oder das Antioxidans Ergothionein durch die Zellhülle leiten.

Lesen Sie dazu:
Einem Risikofaktor für Schäden an gespendeten Organen auf der Spur
Eine neue Erklärung für die Entstehung von Krankheitsprozessen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »

Nicht nur zu viel LDL-C ist schädlich

Atherosklerose entsteht offenbar nicht nur, wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut zirkuliert. Der Aufbau der Partikel scheint ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen – und hier lässt sich therapeutisch eingreifen, wie Wissenschaftler zeigen. mehr »