Ärzte Zeitung, 02.12.2005

"Riesiger Therapiefortschritt"

Ungewöhnliche Veranstaltung zu Galenuspreisträger

DÜSSELDORF (eb). "Als weitere Therapieoption beim Multiplen Myelom ist Bortezomib ein riesiger Fortschritt." So beurteilt Professor Wolfgang Knauf, niedergelassener Onkologe aus Frankfurt am Main, den Stellenwert des diesjährigen Galenus-von-Pergamon-Preisträgers Velcade®.

Traditionell wird der von der "Ärzte Zeitung" gestiftete Preis auf der Medica in Düsseldorf verliehen. Dort lud der Hersteller des Krebsmedikaments, das Unternehmen Janssen-Cilag, zu einer ungewöhnlichen Veranstaltung ein, auf der viele Aspekte des innovativen Arzneimittels präsentiert wurden.

Das Medikament ist zur Rezidivtherapie bei Patienten mit nur einer Vortherapie zugelassen. In Deutschland haben derzeit etwa 12 000 Menschen ein Multiples Myelom.

Lesen Sie dazu auch:
Rundgang zu Ehren einer Innovation
"Die Krebszelle erstickt am eigenen Müll"
Forscher nehmen Krebszellen in den Fokus

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »