Ärzte Zeitung online, 09.02.2018

Biomedizin

Junge Forscher durch Paul-Ehrlich-Institut geehrt

LANGEN. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und der Verein zur Förderung des Langener Wissenschaftspreises haben den Langener Nachwuchswissenschaftspreis für Forschungsleistungen in der Biomedizin verliehen.

Der erste Preis (1000 Euro) geht an Dr. Stefan Schülke, so das PEI. Seine Arbeit trage zum besseren Verständnis der komplexen Wirkmechanismen von Impfstoffkandidaten gegen Allergien und können diese Entwicklungen unterstützen bei (Allergy Clin Immunol 2017; online 5. September). Dr. Alexander Muik erhält den zweiten Preis (600 Euro).

Er hat eine Methode entwickelt, die ein hohes Innovationspotenzial für die Forschung im Bereich der Entwicklung neuartiger biomedizinischer Arzneien besitzt. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Methode liegen sowohl im Bereich der Gentherapie wie auch der Entwicklung neuer Impfstoffe (Biomaterials 2017; 144: 84-94).

Dr. Julia Uebele belegt den dritten Platz (400 Euro). Ihre Arbeit zeige Ansätze für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen S. aureus (PLOS Pathog 2017; online 25. Mai).

Alle Preisträger haben am PEI geforscht. (eb)

Topics
Schlagworte
Grundlagenforschung (1348)
Impfen (4374)
Organisationen
PEI (516)
Krankheiten
Allergien (3255)
Personen
Stefan Schülke (2)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Welche Rolle sollen pränatale Bluttests künftig spielen?

Der GBA ist aktuell dabei, über die Kassenerstattung von pränatalen Bluttests zu entscheiden. Bundestagsabgeordnete fordern hierzu auch eine begleitende ethische Debatte. mehr »

Versäumte HPV-Impfungen bis zum Alter von 20 nachholen!

Werden Frauen erst jenseits des 20. Lebensjahres geimpft, ist der HPV-Schutz fraglich, berichten Forscher. Sie plädieren deshalb für einen möglichst frühen Beginn der Impfserie. mehr »

Krebsangst darf Blutdrucktherapie nicht gefährden

17 UhrDie Angst vor Krebs ist hoch und mancher Patient könnte den falschen Schluss ziehen, nun lieber ganz auf Valsartan zu verzichten, warnt nun auch die Deutsche Hochdruckliga. mehr »