Ärzte Zeitung online, 17.11.2017

Herzstiftung

Ratgeber zur Prävention von Herzinfarkt-Risiken

Bei Diabetikern mit Herzinfarkt fehlen meist die infarkttypischen heftigen Brustschmerzen und damit das entscheidende Warnzeichen für die lebensbedrohliche Situation, warnt die Deutsche Herzstiftung. In ihrem Ratgeber "Herzprobleme bei Diabetes: Was tun?" erklärt Professor Diethelm Tschöpe vom Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung, mit welchen Vorboten sich Komplikationen bei Diabetes oder bei einer Herzerkrankung ankündigen und wie sich Patienten davor schützen können.

Erläutert wird auch, warum gerade Diabetiker ihre Herzinfarkt-Risikofaktoren wie Hypertonie, hohen Blutzucker, hohe Cholesterin- und Triglyceridwerte sowie Übergewicht unter Kontrolle haben sollten.

Bezug des Ratgebers unter: www.herzstiftung.de/ diabetes.html, Tel.: 069/ 955 12 84 00, E-Mail: bestellung@herzstiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »