Best Agers im Blick
Wichtige Studienergebnisse, neue Therapieoptionen, Tipps für den Praxisalltag - all das bietet das Special "Best Agers im Blick".

1.  Studie: Gebrechlichkeit schmälert Erfolg bei Aortenklappenersatz

[19.02.2019] Dem Ersatz einer Aortenklappe sollte bei älteren Patienten eine Beurteilung der Gebrechlichkeit vorausgehen. Darauf deuten die Ergebnisse einer Studie aus den USA.  mehr»

2.  Benigne Prostatahyperplasie: Ist die Prostataembolisation nur ein Hype?

[20.12.2018] Die PAE ist ein minimal-invasives Verfahren zur BPH-Behandlung . Die subjektiven Ergebnisse sind vergleichbar mit denjenigen der TURP. In zwei Punkten ist die TURP aber besser.  mehr»

3.  Erektile Dysfunktion: Herzkrank – besserer Sex auch ohne Medikamente

[06.12.2018] Körperliches Training, kombiniert mit einer gezielten Beratung, kann die Sexualfunktion von Männern mit Koronarstenosen oder einem implantierten Defibrillator verbessern. Wunder sollte man sich aber nicht erhoffen.  mehr»

4.  Ernährung: Mit Müsli gegen Menopause

[04.05.2018] Zerealien, Tofu und Nüsse könnten eine besondere Art Superfood sein: Frauen, die große Mengen an pflanzlichen Proteinen zu sich nehmen, haben offenbar ein geringeres Risiko einer vorzeitigen Menopause.  mehr»

5.  Vorhofflimmern: VHF im Alter: Antikoagulation ist die wichtigste Maßnahmen

[06.04.2018] Bei älteren Patienten mit Vorhofflimmern sprechen sich Geriater für differenzierte pharmakologische Therapieentscheidungen aus.  mehr»

6.  Menopause / vulvovaginale Symptome: Estradioltabs und Spezialgel nicht besser als Placebo

[06.04.2018] Fast die Hälfte der Frauen haben nach der Menopause vulvovaginale Symptome. Dagegen sind einige Mittel verfügbar.  mehr»

7.  Studie: Erst schwerhörig, dann dement?

[06.04.2018] Forscher haben untersucht, ob Schwerhörigkeit und kognitiver Abbau zusammenhängen. Eine Metaanalyse liefert erste Hinweise.  mehr»

8.  Kognitive Einschränkungen: Neue US-Praxisleitlinie zu leichter kognitiver Beeinträchtigung

[10.03.2018] Die US-Neurologengesellschaft AAN hat ihre Praxisleitlinie zu leichten kognitiven Beeinträchtigungen überarbeitet. Empfohlen werden körperliches und kognitives Training, aber keine Medikamente.  mehr»

9.  Vermeidung von Östradiol-Tiefs: Mit Hormontherapie weniger Depressionen in der Menopause

[09.02.2018] Das Risiko, in der Perimenopause Symptome einer Depression zu entwickeln, kann offenbar durch eine Hormontherapie reduziert werden. Für eine präventive Anwendung reichen die Studiendaten aber nicht aus.  mehr»

10.  Auch bei älteren Patienten: Hypoglykämien im Fokus der Diabetestherapie

[29.01.2018] Sulfonylharnstoffe haben wegen ihres Wirkprinzips ein Hypoglykämie-Risiko. Das ist bei DPP4-Hemmern, GLP1-Analoga oder SGLT2-Hemmern nicht der Fall. Und DPP4-Hemmer haben einen weiteren Vorteil.  mehr»