Ärzte Zeitung, 03.12.2010

Sporadische Grippe-Erkrankungen in Deutschland

Wenige Grippekranke mit teilweise schweren Krankheitsverläufen

Kalenderwoche 47 

Wenige Grippekranke mit teilweise schweren Krankheitsverläufen

* basierend auf Meldungen von 1000 teilnehmenden Praxen zum Anteil von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

Die Zahl akuter Atemwegserkrankungen ist bundesweit in der 47. Kalenderwoche im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Grippe-Erkrankungen gibt es nur sporadisch, allerdings teilweise mit schwerem Krankheitsverlauf.

Alle Personen aus den von der STIKO empfohlenen Bevölkerungsgruppen sollten jetzt gegen Influenza geimpft werden, falls dies noch nicht geschehen ist.

Weitere Informationen unter:
http://influenza.rki.de
www.eiss.org

Die Daten stammen von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI).

Topics
Schlagworte
Grippeindex (50)
Krankheiten
Grippe (3463)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Es gibt deutlich mehr ausbildende Ärzte

Vor drei Jahren wurde die Förderung der ärztlichen Weiterbildung verbessert. Das zeigt offenbar Wirkung: In deutlich mehr Praxen werden nun Ärzte ausgebildet. mehr »