Ärzte Zeitung, 12.10.2009

Professor Richard Bing ist 100 Jahre geworden

DRESDEN (eb). Die Deutsche Kardiologische Gesellschaft (DGK) hat bei ihrer Herbsttagung in Dresden eines ihrer prominentesten Ehrenmitglieder gefeiert: Der aus Nürnberg stammende und seit den 30er Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika tätige Professor Richard J. Bing hat gestern, am 12. Oktober, seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Die DGK hat Bing zu seinem 100. Geburtstag mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Das wissenschaftliche Lebenswerk von Bing umfasst mehr als 500 Publikationen. Er war prägend für die wissenschaftliche Karriere zahlreicher, auch deutschsprachiger Kardiologen.

Topics
Schlagworte
Herz und Gefäße im Blick (243)
Organisationen
DGK (360)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »